Nachrichten

Mehrheit der Jugend fürchtet um ihre berufliche Zukunft

08.05.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Mehr als 70 Prozent der 14- bis 20-Jährigen in Deutschland beklagen, dass sich die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt durch Corona verschlechtert haben. Die Hälfte ist der Auffassung, dass die Politik wenig bis gar nichts für junge Menschen tut, die einen Ausbildungsplatz suchen. Wer demnächst ein Studium anfangen möchte, sieht die Situation dagegen deutlich positiver. Das zeigt eine Befragung der Bertelsmann Stiftung. weiter

Zunehmende Bewegungsmüdigkeit bei Kindern und Jugendlichen

06.05.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Forschung | Nachrichten
Die durchschnittliche Bewegungszeit von Kindern und Jugendlichen hat im Vergleich zum Frühjahr 2020 stark abgenommen. Forscher:innen vom Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) am Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) bringen die bedenklichen Ergebnisse auch in Zusammenhang mit pandemiebedingter Frustration. weiter

Bündnis verschiedener Akteure fordert Open-Source-Software an Schulen

05.05.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Im Prozess der Digitalisierung an Schulen ist die Frage nach der Software ein konfliktreiches Thema. Vor allem die Verwendung von Angeboten US-amerikanische Anbieter wird aus verschiedenen Gründen immer wieder kritisiert. Das Bündnis "Unsere Digitale Schule" fordert stattdessen die Nutzung von Open-Source-Software. weiter

Eindeutige Dokumentation über Organspende-Wünsche in der Patientenverfügung

30.04.2021 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten, Link- & Medientipps
Beim verfassen einer Patientenverfügung sollte bei einem Wunsch nach einer Organspende auf eine widerspruchsfreie Dokumentation geachtet werden: Die BZgA klärt darüber in einer neuen Broschüre auf. weiter

Initiative gegen Einsamkeit: Social Startup bietet kostenlose Redezeit mit professionellen Coaches

27.04.2021 | Gesundheitswesen | Link- & Medientipps
Professionelle Zuhörer*innen bieten in angespannten Situationen kurzfristig und kostenfrei Gespräche an. Hilfesuchende können so via Telefon oder Video-Anbieter passende Gesprächspartner*innen finden. weiter

Rechte von Kindern schützen: Forderungen an das Lieferkettengesetz

25.04.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Nach Angaben der SOS-Kinderdörfer werden weltweit 73 Millionen Kinder durch schwere und gefährliche Arbeit ausgebeutet. Anlässlich der Bundestagsdebatte zum Lieferkettengesetz am 22.04.2021 fordern die SOS-Kinderdörfer, sowie UNICEF in einem gemeinsamen Appell mit weiteren Organisationen die Rechte von Kindern besser zu schützen. weiter

In eigener Sache: Wechsel in der Chefredaktion

24.04.2021 | Nachrichten, Menschen
Aufgrund einer beruflichen Veränderung verlässt Sebastian Hempel die Chefredaktion von Sozial.de. Seine Nachfolge übernimmt Gesine Köster-Ries. weiter

Scharfe Kritik an Legalisierung von Online-Casinos

22.04.2021 | Soziale Arbeit | Nachrichten
Die coronabedingten Schließungen von Spielhallen haben laut der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) zu positiven Effekten geführt. Anders als befürchtet hat sich die Sucht vieler Spielsüchtiger nicht ins Internet verlagert. Dennoch übt der Verband scharfe Kritik an der geplanten Legalisierung von Online-Casinos. Diese stärke einen Markt, der bislang noch relativ unbedeutend ist. weiter

Schulschließungen ziehen massive Probleme nach sich

20.04.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Der Sozialverband Deutschland (SoVD) macht erneut auf die drastischen sozialen Folgen von Schulschließungen aufmerksam. Wenn Kinder aus problembelasteten Familien länger von öffentlichen Bildungsangeboten ausgeschlossen bleiben, drohen mittel- und langfristig erhebliche soziale Probleme für die Gesamtgesellschaft. Der Verband fordert daher schnelle und kreative Hilfen für benachteiligte Kinder. weiter

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Neue Fortbildungsdatenbank ist online

19.04.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Fort- und Weiterbildung
Der professionelle Umgang mit sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche führt viele Fachkräfte in der Sozialen Arbeit an ihre emotionalen, aber auch fachlichen Grenzen. Eine neu entwickelte Datenbank schafft nun einen Überblick über Fort- und Weiterbildungsangebote, die zu mehr Sicherheit im professionellen Umgang mit dem schwierigen Thema verhelfen können. weiter

Wolfram-Keup-Förderpreis: Siebte Ausschreibung für Forschung und Praxis zum Thema Sucht

17.04.2021 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Forschende oder therapeutisch behandelnde Personen und Institutionen, die sich mit dem Thema Sucht beschäftigen, können sich bis Oktober 2021 auf den vom Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. (buss) mit 2.000 € ausgeschriebenen Wolfram-Keup-Förderpreis bewerben. weiter

Antisemitismus ist vielerorts Teil des Schulalltags

16.04.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Link- & Medientipps
Antisemitismus und Israelfeindlichkeit ist nach wie vor ein ernsthaftes Problem an Schulen. Auch angesichts eines neuen Höchststands antisemitischer Straftaten im vergangenen Jahr weist die Frankfurter Professorin Julia Bernstein in ihrem neu erschienenen Buch darauf hin, dass Lehrkräfte immer noch nicht ausreichend über die verschiedenen Ausprägungen informiert sind. weiter

Nach Scheitern der Flächentarifverträge: Forderungen nach nachhaltiger Pflegereform

15.04.2021 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten
Einer repräsentativen Umfrage der Diakonie Deutschland zufolge fordern rund zwei Drittel der befragten Mitarbeitenden in der stationären Altenhilfe strukturelle Verbesserungen der Arbeitsbedingungen und Bezahlung. Gleichzeitig bleibt die Frage nach der Finanzierung bestehen. Was ist nötig, um die Situation für Pflegende und Pflegebedürftige zu verbessern? weiter

Jobcenter müssen in der Fläche ansprechbar sein

12.04.2021 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Wer sich als bürger*innennah und dienstleistungsorientiert versteht, muss für die Adressat*innen seiner Leistungen gut erreichbar sein. Aus diesem Grund fordert der Deutsche Verein für öffentliche und private Vorsorge eine verbesserte Präsenz der Jobcenter - vor allem in peripheren Lagen. weiter

Lebenshilfe macht auf "GeschwisterNetz" aufmerksam

10.04.2021 | Behindertenhilfe | Nachrichten
Heute ist 'Welttag der Geschwister'. Gerade für Menschen mit Behinderung sind Geschwister oft die wichtigsten lebenslangen Begleiter. Doch angesichts der Verantwortung, die sie häufig übernehmen, benötigen auch die Geschwister selbst Strukturen und Netzwerke - zum Beispiel das 'GeschwisterNetz' der Lebenshilfe. weiter

Erwerbstätigkeit von Geflüchteten: Direkter Kontakt zum Arbeitgeber zählt

09.04.2021 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt, dass Geflüchtete, die öffentlich gefördert in Betrieben unterkommen, deutlich bessere Chancen haben auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dies wirkt sich auf positiv auf die Anzahl der Bezieher*innen von Grundsicherung aus. weiter

Nach Zustimmung des Bundesrats: Betreuungswesen wird reformiert

07.04.2021 | Behindertenhilfe, Altenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Gut Ding will Weile haben: Nach langjährigen Verhandlungen hat nach dem Bundestag nun auch die Länderkammer einer Reform des Betreuungsrechts zugestimmt. Eingriffe durch die Betreuungsperson sollen nur noch erfolgen, wenn sie unbedingt erforderlich erscheinen - im Zentrum stehen hierbei die Wünsche der Betroffenen. weiter

Jour fixe zu 'Gesellschaftsklimafragen'

03.04.2021 | Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Link- & Medientipps
Die Fürst Donnersmarck-Stiftung lädt am 14.4. zu einem 'jour fixe' zu einem wichtigen Thema ein: Wie können die Rechte und Anliegen von Menschen mit Behinderung in diesen bewegten Zeiten gut und angemessen berücksichtigt werden? weiter

Diakonie will Existenzsicherungsstelle einführen

30.03.2021 | Sozialpolitik | Nachrichten
Hartz IV muss aus Sicht der Wohlfahrtverbände überwunden werden - nicht nur inhaltlich, sondern auch nominell. Der Diakonie Bundesverband hat ein dreistufiges Konzept vorgelegt, mit dem die angstmachende Logik des 'Fördern und Fordern' überwunden werden soll. weiter

Kommunale Prävention: Niedersachsen startet große Vergleichsstudie

26.03.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Um Städte und Gemeinden sicherer zu machen, werden weltweit unterschiedlichste Präventionskonzepte umgesetzt. Vielversprechend erscheint der US-amerikanische Ansatz „Communities That Care" (CTC), der in vielen niedersächsischen Kommunen zum Einsatz kommt. Im Rahmen einer groß angelegten Studie wird er nun im Vergleich mit anderen Ansätzen auf seine Wirksamkeit hin überprüft. weiter

angezeigt werden 81 - 100 von 8.277 Beiträgen | Seite 5 von 414